Im Kampf gegen HIV: REGIOCAST unterstützt Hugo Tempelman Stiftung in Südafrika

Im Kampf gegen HIV: REGIOCAST unterstützt Hugo Tempelman Stiftung in Südafrika

Fast 15 % der südafrikanischen Bevölkerung sind HIV-positiv. Im Kampf gegen HIV in Südafrika unterstützt REGIOCAST die Hugo Tempelmann Stiftung dabei, die bestehende „Moutse Community Radio Station“ technisch zu verbessern und nachhaltig sendefähig zu machen. Über den Sender können die Menschen mit lebenswichtigen Informationen versorgt, aber auch mit präventiver Aufklärung erreicht werden. Heute arbeiten fast 30 Personen beim Radiosender, der dringend auf Hilfe angewiesen ist, da die Technik veraltet ist und somit Funkstille droht.

REGIOCAST hat im letzten Jahr ausgemusterte Studiotechnik und IT-Systeme gespendet und hilft nun beim Aufbau vor Ort. Dafür nahmen zwei engagierte IT-Kollegen der REGIOCAST im Januar 2019 den langen Weg nach Südafrika auf sich, um die Technik im Community Radio aufzubauen. Nach fast 15 Stunden Anreise ging es in die Provinz Limpopo, eine der ärmsten Regionen Südafrikas. Neben der Einrichtung eines neuen Schnittplatzes gab es außerdem zwei Fileserver aufzusetzen, um die Arbeit der Redaktion vor Ort zu erleichtern.

Dabei erschwerte nicht nur die etwa 40 Grad heiße Sommerhitze die tägliche Arbeit, sondern auch fehlende Technik und eine verspätet angelieferte Tischplatte für den Schnittplatz die pünktliche Inbetriebnahme der Technik. Techniker und Guide Henry zeigte den beiden IT-Mitarbeitern nicht nur Umgebung, Tiere und Natur, sondern auch weitere diverse Projekte der Ndlovu Care Group: eine Schule, eine betreute Dorfgemeinschaft mit eigenem Brunnenprojekt, eine neue Klinik der Care Group und vieles mehr. „Es ist beeindruckend, was die Hugo Tempelman Stiftung in Südafrika leistet, um den Ärmsten der Armen zu helfen. Was dieser holländische Arzt aus Nächstenliebe in Südafrika erreicht hat, ist absolut bemerkenswert. Wir hoffen, dass wir mit unserem Einsatz einen kleinen Teil zur Arbeit seiner Ndlovu Care Group beitragen konnten“ fassen die zwei jungen Mitarbeiter der IT zusammen.

Seit Freitag, 25.1.2019 ist das neue Schnittstudio in der Moutse Community Radio Station nun im Betrieb. Auch die Techniker vor Ort haben durch die Zusammenarbeit mit den Kollegen der REGIOCAST einige neue Impulse mitnehmen können, so dass die technische Zukunft des Radios hoffentlich lange abgesichert ist.

Impressionen