REGIOCAST setzt auf Kontinuität: Friedrich A. Menze übernimmt Marktverantwortung in Sachsen

REGIOCAST setzt auf Kontinuität: Friedrich A. Menze übernimmt Marktverantwortung in Sachsen

Leipzig. 11.01.2017. Friedrich A. Menze (60) übernimmt ab sofort die alleinige Marktverantwortung für das Radiogeschäft der REGIOCAST GmbH & Co. KG in Sachsen. Als Geschäftsführer der sächsischen REGIOCAST-Tochterunternehmen Privater Sächsischer Rundfunk GmbH und LFS – Landesfunk Sachsen GmbH verantwortete Menze bereits seit Anfang 2016 interimsweise die Entwicklung der Sender RADIO PSR und R.SA.  Der studierte Betriebswirt übernimmt die Marktverantwortung zusätzlich zu seinen Aufgaben als Vertriebschef der regionalen Vermarktungstochter mir.) marketing im radio sowie der Gesamtvertriebsleitung der REGIOCAST.

Dirk van Loh, Geschäftsführer Radio bei der REGIOCAST, wünschte Friedrich A. Menze viel Erfolg für die erweiterten Aufgaben. „Friedrich A. Menze beweist seit fast 20 Jahren in unserem Unternehmen, dass er die Branchenthemen beherrscht und unternehmerische Ideen strategisch weiterentwickeln kann. Tat er dies seit 1998 vor allem im Bereich des Vertriebs, so hat das zurückliegende Jahr eindrucksvoll gezeigt, dass er auch im Umgang mit den Programmthemen eine sichere Hand hat. Die äußerst positiven Ergebnisse für die sächsischen Beteiligungen der REGIOCAST sind dafür der eindeutige Beleg“, so Dirk van Loh.  „Darüber hinaus genießt Friedrich A. Menze in der deutschen Radiobranche ein sehr hohes Ansehen. Ich bin überzeugt, dass er die Erfolgsgeschichte der REGIOCAST im wichtigen Kernmarkt Sachsen fortschreiben wird.“

Menze bringt neben seinen Kenntnissen der Arbeitsweise eines national agierenden Radiounternehmens auch eine hohe regionale Kenntnis mit, die im Kontakt mit den sächsischen Hörern und Kunden entscheidend ist. Gleichzeitig ist er wie kein zweiter im Unternehmen verankert und respektiert, kann auf umfassende Erfahrungen und eine eingespielte Führungsmannschaft bauen.

„Die letzten zwölf Monate haben mir die beiden Traditionsmarken RADIO PSR und R.SA noch einmal aus einer ganz neuen Perspektive näher gebracht. Der intensive und spannende Austausch mit den Programmchefs dieser beiden starken Sender haben mich überzeugt, künftig noch mehr Verantwortung zu übernehmen. Ich freue mich darauf, die Arbeit gemeinsam mit meinen überaus geschätzten Kolleginnen und Kollegen in den kommenden Jahren fortzusetzen. Unsere wichtigste Herausforderung ist es, die Chancen der digitalen Transformation bestmöglich zu nutzen, damit Hörer und Kunden auch künftig von der Stärke unserer Angebote profitieren können. Hier sind wir bereits auf dem richtigen Weg und werden diesen konsequent weitergehen“, so Menze.

 

Beitrag teilen