„Beste Comedy“: RADIO PSR räumt mit Sachsensongs beim Deutschen Radiopreis 2016 ab

„Beste Comedy“: RADIO PSR räumt mit Sachsensongs beim Deutschen Radiopreis 2016 ab

Leipzig/Hamburg. 07.10.2016. Das Team von RADIO PSR feiert: Bei der gestrigen Gala zum Deutschen Radiopreis 2016 in Hamburg erhielten Steffen Lukas & Co. die begehrte Trophäe in der Kategorie „Beste Comedy“. Nachdem RADIO PSR das zweite Jahr in Folge mit den RADIO PSR-Sachsensongs für den Deutschen Radiopreis nominiert war, konnte das Team der Steffen Lukas-Show gestern den Deutschen Radiopreis mit nach Hause nehmen. Im zurückliegenden Jahr wurde RADIO PSR für seine mehrPSR-App mit dem Deutschen Radiopreis in der Kategorie „Beste Innovation“ ausgezeichnet.

Die „RADIO PSR-Sachsensongs“ interpretieren Hits der aktuellen Charts in sächsischer Mundart neu und schaffen so Nähe und Identifikationsfläche für die Hörer in Sachsen. Morgenmoderator Steffen Lukas interpretiert die Songs, die gemeinsam mit den Textern Henry Nowak und Maximilian Reeg aus bekannten Chart-Melodien entstehen. Die RADIO PSR-Sachsensongs führen damit den Humor der beliebten Morningshow auch musikalisch weiter, unterstützt von aufwändig gestalteten Videos mit dem ganzen RADIO PSR-Team.

„Extrem humorvolle Texte mit größtmöglicher musikalischer Sorgfalt, liebevoll aufeinander abgestimmt – die Preisträger übersetzen nicht nur aktuelle Hits ins Sächsische, sondern geben den Songs eine ganz eigene und wirkungsvolle Aussage“, so begründete die Grimme Jury den Sieg der RADIO PSR-Sachsensongs in der Kategorie „Beste Comedy“.

Den Preis am gestrigen Abend übergab Laudator Sebastian Fitzek an die strahlenden Gewinner. Die Auszeichnung nahmen Steffen Lukas und Henry Nowak entgegen: „Wow! Mir schlägt das Herz bis zum Hals. Wir sind so dankbar, dass uns die Möglichkeit gegeben wird, so einen Käse machen zu dürfen“, lachte Steffen Lukas überwältigt. „Danke an das ganze Team, die diese verrückten Songs und Videos erst möglich machen“, fügte Henry Nowak begeistert hinzu. Und natürlich wird zum Schluss auch noch ein großes Danke an die Mutti ausgesprochen, ohne die einer der bekanntesten Sachsensongs „Hör off de Muddi“ nicht möglich gewesen wäre. „Also hör off de Muddi!“, so verabschiedeten sich die Beiden überglücklich von der Bühne.

Erst im Frühjahr erreichten die Sachsensong-Macher beispielsweise mit „Hör off de Muddi“, der Parodie des Chartstürmer-Songs „Stimme“ von EFF und einer Ode an alle Mütter, einen Viral-Hit mit über drei Millionen Klicks auf YouTube und facebook. Die Sachsensongs wurden in den sozialen Netzwerken tausendfach geteilt und sind auch auf der Homepage des Senders unter www.radiopsr.de/sachsensongs zu finden.

Beitrag teilen